Einsatz für Tiere e.V.

Straßentiere in Not

In vielen Ländern Süd- und Osteuropas fristen wildlebende Hunde und Katzen ein elendes Dasein. In den meisten Regionen gibt es keine Tierheime.
Für die herrenlosen Tiere bedeutet dies oft ein kurzes leidvolles Leben, verbunden mit Hunger, Krankheit und Angst.

Unser aktuelles Projekt in Kroatien:
Das Elend der Straßenkatzen

Obwohl es seit 2017 in Kroatien ein Tierschutzgesetz gibt, sind Tötungen von Straßentieren keine Seltenheit. Eine weibliche, unkastrierte Katze bringt pro Jahr meist
3 Würfe von durchschnittlich 4-5 Kätzchen zur Welt. Vielen von den Kätzchen werden nicht älter als drei Monate. Sie sind in der Regel unterernährt, haben Parasiten
und sind deshalb sehr anfällig für Katzenschnupfen und andere tödliche Viruserkrankungen.  Es gibt nur wenige engagierte Freiwillige, die sich mit ihren
begrenzen Mitteln für die Straßentiere einsetzen.

Unser Verein unterstützt  diese freiwilligen Helfer und Tierschutzvereine vor Ort mit
1. Gezielten Kastrationen, um das Elend der Tiere  durch Populationskontrolle zu stoppen.
2. Kontrollierter Fütterung der Straßenkatzen, v.a. in der touristenfreien Wintersaison.

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen möchten, sind Spenden von Geld und/oder Futter willkommen.

+spendenkontoh+
 


Erfolgsgeschichten – Straßentiere in Not

1,5 Tonnen Futterspenden für Kroatiens Straßenkatzen

Dank der Pfotentafel der Karin von Grumme Douglas Stiftung konnten wir Ende November 2021 1,5t Futterspenden in den Süden Kroatiens bringen, wo Freiwillige ca. 1000 Straßenkatzen versorgen.

Kastrationskampagne in Ploce

Anfang Februar 2022 konnten in einer einwöchigen Kastrationskampagne in der Stadt Ploce insgesamt 19 wilde Straßenkatzen gefangen und kastriert werden.

Aktion "Futter für die Vergessenen" Veto

Im Frühjahr 2022 durften wir an der Futterspendenaktion von Veto teilnehmen und konnten so 1 ganze LKW Ladung Katzenfutter für unsere kroatischen Schützlinge sammeln.